Fragen und Antworten

 

Ist ein Holzhaus nicht sehr feuergefährlich?
Nein! Ein Schwedenhaus brennt weder besser noch schlechter als ein Haus aus Stein.

Werden beim Bau der Häuser gefährliche Schadstoffe, z.B. als Holzschutzmittel, eingesetzt?
Wir führen ausschließlich Holzhäuser von Markenherstellern aus Schweden. Dort werden die Häuser nach den strengen schwedischen Vorschriften gefertigt. Die von uns angebotenen schwedischen Häuser enthalten keine bekannten Schadstoffe.

Ein Holzhaus hält nur 10-20 Jahre!
Nein. Eine Untersuchung der TU Braunschweig hat z.B. ergeben, dass mit einer Lebensdauer von mindestens 100 Jahren zu rechnen ist, wenn sorgfältig gearbeitet wird. Die Untersuchung erfolgte anhand von 250.000 Häusern mit einem Alter von bis zu 30 Jahren. Dabei bemerkt man zurecht, dass es im Grunde genommen "Augenwischerei" ist für 100 Jahre zu planen, weil im Laufe dieser Zeit allein schon aus technischen Gründen jederzeit Verbesserungen erfolgen. Kein Haus hat heute eine Heizungsanlage, die 100 Jahre alt ist. Man kann also somit durchaus behaupten:
 
Ein Holzhaus, eine Entscheidung für Generationen

Ist die Versicherung für ein Holzhaus nicht viel teurer als für ein Haus aus Stein?
Nein, Holzhäuser sind heute nicht mehr teurer als vergleichbare Massivhäuser. Die Gebäudeversicherer haben die Vorteile der industriellen Fertigung erkannt. Hinzu kommt, dass die Schadenquote bei Schwedenhäusern absolut gering ist.

Können sich im Holz Ungeziefer einnisten?
Ein Vorurteil, welches immer dann angewandt wird, wenn man absolut kein Argument mehr gegen das Holzhaus findet. Fakt ist: Ein Holzhaus hat nicht mehr und auch nicht weniger Ungeziefer wie ein Massivhaus

Kann ich als Allergiker oder Asthmatiker ein Holzhaus bewohnen?
Gerade als Allergiker/Asthmatiker können Sie gut darin wohnen. Es sei allerdings angemerkt, dass es nicht nur das Haus allein macht. Der Verzicht auf Teppichböden z.B. und eine kontrollierte Be- und Entlüftungsanlage führen zu besseren Wohlbefinden. So hat unser Hersteller gerade vom schwedischen Asthma- und Allergieverband einen Preis für den besten Innenausbau bekommen. Dieses ist Standard bei uns und nicht aufpreispflichtig.

Wie hoch ist der Energieverbrauch in einem Holzhaus?
Wir können mit Stolz Zahlen vorweisen. Die geforderten Grenzwerte der neuen ENEV unterschreiten wir mit unseren Häusern ganz erheblich. Der Spitzenreiter lag bei 37 KW/m²/a bei 4 Personen, 140 qm Wohnfläche, Heizung und Warmwasser. In Mark und Pfennig: 61,25 DM im Monat (entspricht 31,32 EUR). Und das, obwohl es "nur" ein Niedrigenergiehaus ist.

Gibt es auf ein Holzhaus Garantie?
Natürlich gibt es auf Holzhäuser Garantie. Seit Jahren geben wir schon 5 Jahre Garantie, lange bevor der deutsche Gesetzgeber „aufwachte“.

Werden Holzhäuser vom Staat gefördert?
Wir erfüllen mit unseren Holzhäusern die Förderrichtlinien der Investitionsbank des Landes Schleswig-Holstein, der Hamburgischen WK, LAKRA Baden-Württemberg, usw. usw. Daneben gibt es weitere Förderprogramme, deren Nennung hier allerdings den Rahmen sprengen würde. Hinzu kommt, dass sowohl die Hersteller, als auch die Zulieferer regelmäßig staatlich überprüft werden. Dadurch wird eine gleichmäßig hohe Qualität gewährleistet.

Wie alt wird ein schwedischer Elch?
Das kommt darauf an, wann er dem Jäger über den Weg läuft. Jedes Jahr werden in Schweden rund 100.000 Elche abgeschossen, trotzdem steigt die Anzahl, so dass sie teilweise schon zur Plage werden.

Holz ist ein Baustoff der arbeitet. Stimmt es, dass Holzhäuser bei starken Schwankungen der Temperatur oder Luftfeuchtigkeit Geräusche machen?
Holz ist ein lebendiger Baustoff. Durch die langsam wachsende Polarkiefer und dem absolut geringem Restfeuchtegehalt des Holzes ergibt jedoch eine enorme Stabilität. Die Märchen eines um 20 cm sinkenden Holhauses oder das berühmte „Einlaufen“ dieser Häuser, passiert eigentlich nur, wenn man das falsche Waschmittel im Vorwaschgang benutzt. Natürlich gibt es Setzungen, die wir an dieser Stelle auch nicht verschweigen wollen, diese belaufen sich aber im Milimeter-Bereich. Aber Setzungen gibt es auch im Massivbau.

Gibt es für die Hozhäuser auch passende Erweiterungen, die zum Haus passen, z.B. Carport, Wintergarten, Garage oder Gartenpavillon?
Carports/Garagen/Gartenhäuser können im gleichen Stil bei uns mitbestellt werden.
Carport Gartenhaus

Ist ein Holzhaus nicht sehr pflegeaufwendig und muss z.B. jedes Jahr neu gestrichen werden?
Schweden verwenden sägerauhes Holz und sie wissen warum. Sägerauhes Holz, kombiniert mit Holz-Ölfarben ergeben einen perfekten Schutz. Die Farbe kann haften und blättert nicht so schnell ab. Hinzu kommt, dass die Schweden völlig andere Farben verwenden, als hier in Deutschland. Viele Zeitgenossen denken teilweise noch mit Grausen an die siebziger Jahre, als man allen Orts holzverkleidete Giebel baute. Die seinerzeit verwandten Bretter waren jedoch glatt gehobelt und als Farbe nahm man eine Lasur. Je nach Standort/Region können sich Streich-Intervalle von bis zu 25 Jahren ergeben. Realistisch ist in unserem Küstenklima jedoch ein Zeitraum zwischen 5 und 10 Jahren. Dabei sind naturgemäß helle Farben etwas empfindlicher als dunkle.

Berg-Schwedenhaus GmbH     Impressum